DAV-Ausbildungszentrum | Beatrix Braukmüller

Astro-Medizin

Samstag, 20. Mai 2023 | 10 – 18 Uhr

Astrologie und ganzheitliche Heilung:
Venus-Themen: Was geht uns „an die Nieren“?

Krankheiten haben ihre Ursache in den meisten Fällen in einem geschwächten Energiehaushalt. Ohne Lebensenergie tritt der Tod ein. Bei schwacher Lebensenergie manifestieren sich Krankheiten. In den meisten Fällen haben auch seelische Zustände und gefühlsmäßige Befindlichkeiten, innere Unzufriedenheit und dergleichen Einfluss auf unsere Gesundheit. Dazu zählen in erster Linie Angst und Furcht sowie innere Unruhe und Stress durch Leistungsdruck, Zeitmangel, schlechtes Timing usw., All das kann sich belastend auf andere Organe und das geamte Immunsystem auswirken.

Auch wenn in der klassischen Astrologie Saturn und Mars als „Übeltäter“ und Krankheitsbringer galten, können sich auch ihre „Gegenspieler, die Glückbringer“ Jupiter und Venus störend auf unser Wohlbefinden auswirken und unsere Gesundheit beeinträchtigen. Unterdrückte, aufgestaute oder verdrängte Gefühle können sich belastend auf unsere Organe auswirken und die Lebensenergie und -freude schwächen, sofern seelisch-emotionale Konflikte großzügig überspielt (Jupiter) und nicht gelöst werden, wodurch auch die Leber geschwächt werden kann.
Wir richten zuerst unser Augenmerk auf die Venus, die als Herrscherin der Zeichen Stier (als Morgenstern) und Waage (als Abendstern) in Analogie zum Hals-/Nackenbereich sowie zu den Nieren und dem gesamten Harnsystem steht. Es stellt sich also die Frage: Was geht uns an die Nieren? Um das herauszufinden, gehen den Konstellationen der Venus auf den Grund und erforschen die Ursachen emotionaler Themen bzw. gefühlsmäßiger Probleme, wobei wir auch die Licher Sonne (Vitalität) Mond (Seele) sowie die Körperhäuser miteinbeziehen.

Das Seminar ist für fortgeschrittene Astrologinnen und Astrologen geeignet, die Ihre Kenntnisse vertiefen und erweitern möchten. Es bietet einen Rahmen für das persönliche Wachstum an, aber keine ärztliche Hilfe im klassisch medizinischen Sinn.

Seminar-Gebühr EUR 140,00 – Anmeldung bitte bis zum 30. April 2023

 

Samstag, 21. Oktober 2023 | 10 – 18 Uhr

Astrologie und ganzheitliche Heilung: Der Substanzpunkt – Quelle unserer Urenergie.
Bewusst in die eigene Kraft kommen

Früher galten (in der klassischen Astrologie) die sogenannten „Übeltäter“ Saturn und Mars als Krankheitsbringer. Diese Interpretation ist viel zu einseitig und längst „überholt“.
Krankheiten haben oftmals seelische Ursachen, die die Lebensenergie schwächen und sich körperlich manifestieren, sofern sie nicht gelöst werden. Ich solchen Fällen sprechen wir von psychosomatischen Erkrankungen, die heutzutage, auch durch die Folgen von Covid-19 und den damit verbundenen Maßnahmen, in allen Altersgruppen erheblich angestiegen sind. Der Substanzpunkt, der individuell errechnet wird, gibt Aufschluss darüber, in welchem Lebensbereich (Haus) wir dazu neigen, wodurch am schnellsten und nachhaltigsten „an Substanz zu verlieren“ und folglich anfällig für Krankheiten sind. Wie wir diese bewältigen können, zeigen die Aspekte zu den Planeten an. Weitere Informationen erhalten wir über den Dispositor und den Sektoren-Herrscher des Substanzpunktes sowie über deren Konstellationen.
Es stellt sich die Frage: Was belastet uns tatsächlich und wie gehen wir mit persönlichem Stress um, der – ob selbstgemacht oder von außen kommend – an uns nagt und uns aus dem Gelichgewicht bringt?
Wir betrachten die dahinter verborgene Thematik und ihre Entwicklung unter Berücksichtigung der aktuellen Konstellationen. An praktischen Beispielen – auch aus dem Teilnehmerkreis – erarbeiten wir, wie sich individuelle Auslösungen prägend oder störend auswirken und sich körperlich manifestieren.

Das Seminar ist für fortgeschrittene Astrologinnen und Astrologen geeignet, die Ihre Kenntnisse vertiefen und erweitern möchten. Es bietet einen Rahmen für das persönliche Wachstum an, aber keine ärztliche Hilfe im klassisch medizinischen Sinn.

Seminar-Gebühr EUR 140,00 – Anmeldung bitte bis zum 1. Oktober 2023